Chemnitz Innenstadt Was macht eine Stadt lebenswert? Büro für Städtebau GmbH Chemnitz

Was macht eine Stadt lebenswert?

Als Stadtplaner:innen stellen wir uns unter anderem die Frage: „Was macht eine Stadt lebenswert?“.

Dazu gehören konzeptionelle Überlegungen, wie die Gestaltung einer mobilitätsgerechten, gesundheitsfördernden und nachhaltigen Stadt, die energetische Stadterneuerung, das Schwammstadtkonzept, die Digitalisierung oder die Betrachtung regionaler Wertschöpfungs- und Lieferketten.

Eine zentrale und bedeutende Stellung für die Konzeption zukünftiger städtischer und ländlicher Lebensräume, so das Zukunftsinstitut, wird der Blick auf die Wirkung gestalteter Umwelten und deren Einfluss auf die menschliche Lebensqualität einnehmen.

Ob Kommune, Unternehmer:innen, Investor:innen, Bauherr:innen, Bürger:innen – jede:r von uns ist jetzt gefragt. Sprechen Sie mit uns über Ihre stadtplanerischen Vorhaben in unserer Region.

Acht aktuelle Themen und Trends haben wir für Sie auf dieser Seite „ZukunftStadt“ zusammengestellt. Darüber hinaus gibt es weitere Themenfelder und raumplanerische Entwicklungen, die wir Ihnen in unseren aktuellen Blog-Beiträgen vorstellen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Was macht eine Stadt lebenswert?

Als Stadtplaner:innen stellen wir uns unter anderem die Frage: „Was macht eine Stadt lebenswert?“. Dazu gehören konzeptionelle Überlegungen, wie die Gestaltung einer mobilitätsgerechten, gesundheitsfördernden und nachhaltigen Stadt, die energetische Stadterneuerung, das Schwammstadtkonzept, die Digitalisierung oder die Betrachtung regionaler Wertschöpfungs- und Lieferketten.

Eine zentrale und bedeutende Stellung für die Konzeption zukünftiger städtischer und ländlicher Lebensräume, so das Zukunftsinstitut, wird der Blick auf die Wirkung gestalteter Umwelten und deren Einfluss auf die menschliche Lebensqualität einnehmen.

Ob Kommune, Unternehmer:innen, Investor:innen, Bauherr:innen, Bürger:innen – jede:r von uns ist jetzt gefragt. Sprechen Sie mit uns über Ihre stadtplanerischen Vorhaben in unserer Region.

Acht aktuelle Themen und Trends haben wir für Sie auf dieser Seite „ZukunftStadt“ zusammengestellt. Darüber hinaus gibt es weitere Themenfelder und raumplanerische Entwicklungen, die wir Ihnen in unseren aktuellen Blog-Beiträgen vorstellen.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Blühende Wiese Büro für Städtebau GmbH Chemnitz

Neue Urbanität

Immer mehr Menschen wünschen sich eine entschleunigte Urbanität. Sie sehnen sich nach der „ländlichen Idylle“ und versuchen, diese zunehmend in den städtischen Raum zu integrieren. In der neuen Urbanität wird damit versucht, das Beste aus beiden Welten, nämlich Stadt und Land zu kombinieren.

Jetzt mehr erfahren
Blühende Wiese Büro für Städtebau GmbH Chemnitz

Neue Urbanität

Immer mehr Menschen wünschen sich eine entschleunigte Urbanität. Sie sehnen sich nach der „ländlichen Idylle“ und versuchen, diese zunehmend in den städtischen Raum zu integrieren. In der neuen Urbanität wird damit versucht, das Beste aus beiden Welten, nämlich Stadt und Land zu kombinieren.

Jetzt mehr erfahren

Mobilitätsgerechte Stadt

Je weniger die Städte aus Sicht des individuellen Autoverkehrs geplant werden, desto belebter und lebenswerter werden sie. Damit ist ein transformatorischer Wandel von einer autogerechten zu einer mobilitätsgerechten Stadt eng verbunden.

Jetzt mehr erfahren
Mobilitätsgerechte Stadt Büro für Städtebau GmbH Chemnitz
Mobilitätsgerechte Stadt Büro für Städtebau GmbH Chemnitz

Mobilitätsgerechte Stadt

Je weniger die Städte aus Sicht des individuellen Autoverkehrs geplant werden, desto belebter und lebenswerter werden sie. Damit ist ein transformatorischer Wandel von einer autogerechten zu einer mobilitätsgerechten Stadt eng verbunden.

Jetzt mehr erfahren
Paris

Die 15-Minuten-Stadt

Das Konzept der „15-Minuten-Stadt“ – oder auch Stadt der kurzen Wege genannt – folgt der Idee: Ob Büro, Kindergarten, Apotheke oder Supermarkt, Café oder Sportplatz – alle Einrichtungen des täglichen Bedarfs sind nur eine Viertelstunde von Ihrem Zuhause entfernt und können zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreicht werden.

Jetzt mehr erfahren
Paris

Die 15-Minuten-Stadt

Das Konzept der „15-Minuten-Stadt“ – oder auch Stadt der kurzen Wege genannt – folgt der Idee: Ob Büro, Kindergarten, Apotheke oder Supermarkt, Café oder Sportplatz – alle Einrichtungen des täglichen Bedarfs sind nur eine Viertelstunde von Ihrem Zuhause entfernt und können zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreicht werden.

Jetzt mehr erfahren

Stadt der Zukunft ist grün

Die Stadtplanung der Zukunft setzt auf Grünflächen, die nicht nur der Entspannung dienen, sondern auch für Abkühlung sorgen. Das Grün in der Stadt wird zu einem wichtigen Standortfaktor.

Jetzt mehr erfahren
Stadt der Zukunft ist grün Büro für Städtebau GmbH Chemnitz
Stadt der Zukunft ist grün Büro für Städtebau GmbH Chemnitz

Stadt der Zukunft ist grün

Die Stadtplanung der Zukunft setzt auf Grünflächen, die nicht nur der Entspannung dienen, sondern auch für Abkühlung sorgen. Das Grün in der Stadt wird zu einem wichtigen Standortfaktor.

Jetzt mehr erfahren
Ernährungswende

Ernährungswende

Viele Menschen denken um! Sie machen sich mehr Gedanken um die Ernährung und ihre Umwelt. Sie setzen vermehrt auf regionale Produkte. Es gilt die Devise „lokal statt global“ – man gewinnt einen besseren Zugang zu seinem Essen und unterstützt damit kleine, regional ansässige Unternehmen und die Agrarkultur.

Jetzt mehr erfahren
Ernährungswende

Ernährungswende

Viele Menschen denken um! Sie machen sich mehr Gedanken um die Ernährung und ihre Umwelt. Sie setzen vermehrt auf regionale Produkte. Es gilt die Devise „lokal statt global“ – man gewinnt einen besseren Zugang zu seinem Essen und unterstützt damit kleine, regional ansässige Unternehmen und die Agrarkultur.

Jetzt mehr erfahren

Wasser ist kostbar.

Zu viel Wasserverbrauch bei zu wenig Regen, versiegende Trinkwasserquellen und zunehmende Flächenversiegelung: Verstärkt durch den menschengemachten Klimawandel bekommen in Europa immer mehr Menschen die Folgen von extremeren Hitzewellen, längeren Dürren und einem zu hohen Wasserkonsum zu spüren.

Jetzt mehr erfahren
Wasser ist kostbar Büro für Städtebau GmbH Chemnitz
Wasser ist kostbar Büro für Städtebau GmbH Chemnitz

Wasser ist kostbar.

Zu viel Wasserverbrauch bei zu wenig Regen, versiegende Trinkwasserquellen und zunehmende Flächenversiegelung: Verstärkt durch den menschengemachten Klimawandel bekommen in Europa immer mehr Menschen die Folgen von extremeren Hitzewellen, längeren Dürren und einem zu hohen Wasserkonsum zu spüren.

Jetzt mehr erfahren
Partizipation Amsterdam Büro für Städtebau GmbH Chemnitz

Bottom-up-Partizipation

Partizipation als „bottom-up-Bewegung“ gewinnt in den Städten zunehmend an Bedeutung, um diese lebenswerter zu gestalten. Bürger:innen sollen ihre Möglichkeiten erhalten, in verfügbaren Freiräumen zu experimentieren und sich in der Stadtspitze Gehör zu verschaffen.

Jetzt mehr erfahren
Partizipation Amsterdam Büro für Städtebau GmbH Chemnitz

Bottom-up-Partizipation

Partizipation als „bottom-up-Bewegung“ gewinnt in den Städten zunehmend an Bedeutung, um diese lebenswerter zu gestalten. Bürger:innen sollen ihre Möglichkeiten erhalten, in verfügbaren Freiräumen zu experimentieren und sich in der Stadtspitze Gehör zu verschaffen.

Jetzt mehr erfahren

Revitalisierung und Innenentwicklung

Die Wiedernutzung innerstädtischer Brachflächen ist in den letzten Jahren zu einer Schwerpunktaufgabe der Stadterneuerung geworden. Die Ressourcen werden knapper und erfordern einen nachhaltigen Umgang mit dem vorhandenen Flächenbestand.

Jetzt mehr erfahren
Baumwolle Flöha
Baumwolle Flöha

Revitalisierung und Innenentwicklung

Die Wiedernutzung innerstädtischer Brachflächen ist in den letzten Jahren zu einer Schwerpunktaufgabe der Stadterneuerung geworden. Die Ressourcen werden knapper und erfordern einen nachhaltigen Umgang mit dem vorhandenen Flächenbestand.

Jetzt mehr erfahren
Sharing Economy Büro für Städtebau GmbH Chemnitz

Sharing Economy

Sharing Economy, übersetzt „Wirtschaft des Teilens“, basiert auf den Prinzipien Teilen, Tauschen, Mieten, Verschenken, Verleihen oder der gemeinschaftlichen Nutzung von Gütern. Aus stadtplanerischer Sicht sind es beispielsweise MehrGenerationen-Wohnen-Projekte oder Co-Working-Spaces.

Jetzt mehr erfahren
Sharing Economy Büro für Städtebau GmbH Chemnitz

Sharing Economy

Sharing Economy, übersetzt „Wirtschaft des Teilens“, basiert auf den Prinzipien Teilen, Tauschen, Mieten, Verschenken, Verleihen oder der gemeinschaftlichen Nutzung von Gütern. Aus stadtplanerischer Sicht sind es beispielsweise MehrGenerationen-Wohnen-Projekte oder Co-Working-Spaces.

Jetzt mehr erfahren

einfach.gut.planen.

Eine intakte Umwelt, soziale Stabilität, gesundheitsfördernde Stadtkonzepte und gestaltende Partizipation auf der Basis eines respektvollen Miteinanders sind unter anderem Eckpfeiler, die die Städte von morgen lebenswert machen. Gleichzeitig gilt es, eine Balance zwischen Stadt und Landlokal und global sowie analog und digital zu finden.

Wir begleiten Ihre Vorhaben stadtplanerisch, ob kommunale Projektpartner:innen, Investor:innen, Vorhabenträger:innen oder private Auftraggeber:innen.
Thomas Naumann und Simone Freiberg Büro für Städtebau GmbH Chemnitz
Thomas Naumann und Simone Freiberg Büro für Städtebau GmbH Chemnitz

einfach.gut.planen.

Eine intakte Umwelt, soziale Stabilität, gesundheitsfördernde Stadtkonzepte und gestaltende Partizipation auf der Basis eines respektvollen Miteinanders sind unter anderem Eckpfeiler, die die Städte von morgen lebenswert machen. Gleichzeitig gilt es, eine Balance zwischen Stadt und Land, lokal und global sowie analog und digital zu finden.

Wir begleiten Ihre Vorhaben stadtplanerisch, ob kommunale Projektpartner:innen, Investor:innen, Vorhabenträger:innen oder private Auftraggeber:innen.

Jetzt Kontakt aufnehmen