Stecklinge

Der Klimawandel, der mit Starkregen, Hitzerekorden, Unwetter und gleichzeitigem Wassermangel auf sich aufmerksam macht, lässt keine andere Wahl mehr zu. Städte und Kommunen müssen umdenken. Denn: Die Städte der Zukunft sind grün. Das Grün in der Stadt wird zum Standortfaktor.

Welche Stadt ist in Deutschland die Grünste? Potsdam mit 33,03 Quadratmetern pro Einwohner belegte im Erhebungszeitraum Mai 2019 den ersten Platz im Ranking „Grünste Stadt Deutschlands“ (Quelle: Statista 2022). Mit deutlichem Abstand folgte Kassel – hier sind es 23,42 Quadratmeter Grünfläche pro Einwohner. Auf den Plätzen drei bis fünf lagen Bremen, Magdeburg und München, gefolgt von Leipzig, Gelsenkirchen, Osnabrück, Bielefeld und Oldenburg.

Grüne Innenstädte, Parks und Grünflächen, der Stadtwald – bestehend aus Mischwald-Bepflanzungen, Dach- und Fassadenbegrünungen, Urban Farming- und Gardening-Projekte – begrünende Initiativen können so vielfältig sein und dazu beitragen, den erleb-, fühl- und messbaren Hitzestau in der Stadt zu regulieren. Gleichzeitig dienen unverbaute Bach- und Flussläufe ebenfalls der Temperaturregulation.

Ereilt uns ein starker Platzregen in den zunehmend trockenen Sommermonaten, so bemerken wir, dass das Regenwasser nicht mehr in den ausgetrockneten Boden eindringen kann und fortgeschwemmt wird. Die zunehmende Flächenversiegelung tut ihr übriges. Vor allem die Bilder der Jahrhundert-Hochwasser – und Flutkatastrophen haben sich ganz sicher in unser aller Gedächtnis eingebrannt. Interessant ist hier beispielsweise der Ansatz des Schwammstadtkonzeptes.

Das Schwammstadtkonzept ist eine konzeptionelle Idee der Stadtplanung. Grob umschrieben: Anstatt das Niederschlagswasser in den Städten nur zu kanalisieren und abzuleiten, geht man im Rahmen des Schwammstadtkonzeptes neue Wege, in dem das anfallende Niederschlagswasser lokal aufgenommen und gespeichert wird.

Wichtig für das städtische Klima sind zudem Frischluftschneisen oder sogenannte Frischluftentstehungsgebiete. Dies sind unbebaute Zonen, durch die frische Landluft ungehindert in das Stadtinnere gelangen kann.  Frischluftschneisen sind ein weiterer Baustein und wichtiges Instrument der Klimaregulierung in Großstädten.

Für eine nachhaltige, resiliente und zukunftsfähige Stadt ist multifunktional gestaltetes Stadtgrün Voraussetzung – für Menschen und Tiere. Biodiversität ist ein weiteres wichtiges Stichwort, das eng mit dem städtischen Grün verbunden ist. Die Artenvielfalt ist Teil der Biodiversität. Wussten Sie, dass heute jeden Tag etwa 150 Arten – Tiere und Pflanzen – auf dieser Welt aussterben und nie wieder zurückkehren? 

Logo Detail Büro für Städtebau GmbH ChemnitzBüro für Städtebau GmbH Chemnitz, Silke Hennig
Zurück

Weitere Beiträge

  • Kopenhagen
    weiter lesen
  • Nachhaltiges Bauen Büro für Städtebau GmbH Chemnitz
    weiter lesen
  • weiter lesen